DSC_8297.JPG

Einladung an alle Mitglieder des LV Donaueschingen zur ordentlichen Mitglederversammlung

am Freitag, 3. Juni 2022 ab 19:00 Uhr,

im Hotel "Grüner Baum", Friedrich-Ebert-Str. 59, 78166 DS

 

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
  2. Totenehrung
  3. Bericht der  1. Vorsitzenden
  4. Bericht der Jugendvertreter
  5. Bericht des Kassenwarts
  6. Bericht des Kassenprüfers
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Beschlußfassung über die Neufassung der Satzung
  9. Wahlen Vorstandsteam, Beisitzer, Jugendvertreter
  10. Verabschiedung ausscheidender Vorstandsmitgkieder und Ehrungen
  11. Entscheidung über schriftlich eingebrachte Anträge an die Mitgliederversammlung, welche bis zum 27.05.2022 and die Vorstandsmitglieder gerichtet werden
  12. Vorschau auf Vereinsaktivitäten

 

Der Vorstand freut sich, wenn Sie durch die Teilnahme an der Mitgliederversammlung Ihre enge Verbundenheit zu unserem Verein bekunden.

 

Herzlich willkommen auf der LVD-Seite

Hier sind einige Informationen rund um den Verein zu finden: Wettkampfberichte, Trainingszeiten, Personalien, ...

 

VR- Talentiade des Badischen und Württembergischen LeichtathletikVerbandes   

Der Badische und der Württembergische Leichtathletikverband veranstalten jährlich die VR-Talentiade als Grundstein der Talentsuche und –Förderung in
Baden-Württemberg. Unterstützt wird dieses tolle Projekt von den Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg. Schon zum zweiten Mal organisierte Iris Bürk LVD für die U8/10/12 diesen Wettkampf. Die Athleten/innen absolvierten einen Dreikampf und einen abschließenden 800 Meter – Lauf im Anton- Mall- Stadion. Insgesamt waren ca. 60 Kinder am Start. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es strahlende Gesichter und einige persönliche Bestleistungen.

 

Sportabzeichen Verleihung in neuem Format

Im wunderschönen Anton-Mall-Stadion bei sonnigem Wetter fand die Sportabzeichen Verleihung für 2021 in neuem Format statt. Nach dem Donnerstagstraining des LVD trafen sich die Sportler/innen aller Altersklassen an der Tribüne. 90 Abzeichen konnten von Bürgermeisterstellvertreter Niko Reith und der Verantwortlichen der Sportabzeichengruppe Anja Weber verliehen werden. Das Deutsche Sportabzeichen orientiert sich an den Leistungen der motorischen Grundfähigkeiten: Ausdauer, Kraft,Schnelligkeit und Koordination. Weiterhin ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit Voraussetzung.
Mit Josef Reith, Yvonne Milbradt und Iris Bürk hatte Anja Weber bei den Abnahmen große Unterstützung. 56 Kinder und Jugendliche, sowie 34 Erwachsene wurden geehrt. Viel Applaus und große Anerkennung für über 40 Prüfungen erhielten Eberhard Schmidt (40), Wilfried Kleiner (42), Dr. Bernhard Everke (43), Charlotte Everke (43), Dieter Oberbeck (44), Elfriede Maier-Moch (45) und Adolf Obenhuber (46). Das Familiensportabzeichen ging an Familie Everke, Familie Schuh-Callenbach, Familie Gottschalk, Familie Hermann, Familie Kaltenbrunner und Familie Kunz.

 

Meine Schule: LÄUFT

"Meine Schule: LÄUFT" – unter diesem Motto steht seit 2019 ein neuartiges Sichtungsprojekt der Leichtathletik Baden-Württemberg. Vergangenen Freitag 29.04.2022 machte es in Donaueschingen am Reiterstadion Station.

Zur Aktion „Meine Schule: Läuft!“ hatten sich im Vorfeld rund 120 Kinder der Klassen drei und vier der Eichendorffschule, Erich- Kästner - Schule, Grundschule Wolterdingen und Bräunlingen, sowie aus der Trainingsgruppe LVD U8/10 angemeldet. Auf die jungen Sportler wartete ein Laufwettbewerb über ca. 1000 Meter. Unter der Aufsicht der vielen Eltern und Lehrern rannten die Schüler/innen mit um die Wette. „Die Kinder zeigten viel Freude am Laufen“

„Es hat uns unheimlich beeindruckt, dass die Kids wirklich alles gegeben haben, bis zum letzten Meter! Für die Kinder war das eine sehr gute Aktion“, das war die Meinung des Organisationsteams Regina Kessler, Silvia Kunz und Steffi Rygol.

Bei der Siegerehrung bekam jedes Kind aus den Händen der beiden Mittelstreckenläufer Christoph und Alexander Kessler eine Teilnehmerurkunde und von der AOK ein BAFF überreicht.

Dankbar war man auch dem Fürstenhaus, welches die Strecke am Reiterstadion zur Verfügung stellte und über die Geldspende der AOK zur Anschaffung von Startnummern und Urkunden.

 

Lehrgang in Löffingen am 30.04.2022 zum Thema Zeitmessanlage

Um auch weiterhin bei der Durchführung der Wettkämpfe Ergebnisse für die Badische Bestenliste oder Qualifikationsnormen nutzen zu können verlangt der Deutsche Leichtathletikverband bestimmte Voraussetzungen.  Zum einen der Einsatz der modernen Wettkampfsoftware „Seltec“ und zum anderen eine elektronische Zeitmessanlage. Der LA Kreis Schwarzwald Baar hat sich nun eine neue Zeitmessanlage angeschafft und für alle Vereine aus dem Kreis einen Einweisungslehrgang in Löffingen organisiert. Auch der Leichtathletikverein Donaueschingen war mit Hansjörg Kaltenbrunner, Jonathan Siegwart, Marcel Willmann und Stefan Beusch vertreten. Somit sind die Abendsportfeste und vereinsinternen Wettkämpfe mit einem Zeitmessanlagen-Team gesichert. Auch das Wettkampfbüro mit Steffi Rygol und Silvia Kunz optimal besetzt.

 

Kampfrichterlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Ein gutes Auge, Entscheidungsfreudigkeit und Selbstbewusstsein – dies sind nur wenige Eigenschaften, die einen Kampfrichter ausmachen. Neue, Engagierte und Leichtathletik-Begeisterte für das Amt des Kampfrichters zu gewinnen und in diesen Eigenschaften zu schulen, ist ein Ziel des Leichtathletikkreis Schwarzwald Baar.

Zentral fand die Kampfrichterschulung in Donaueschingen statt. Organisiert vom LV Donaueschingen. Aus dem Kreisvorstand konnte Regina Kessler 12 Teilnehmer aus den verschiedenen Vereinen des Kreises begrüßen; vom TV-Immendingen, LTG Brigachtal, TV Villingen, LV Donaueschingen und dem TV Lenzkirch (Kreis Neustadt).

Es wurden Kampfrichtergrundwissen für Lauf, Wurf und Sprung vermittelt. So sind zum Beispiel die „Null-Linie“, „Obmann“,“ wie führt man eine ordentliche Wettkampfliste“ und viele weitere Themen von Kampfrichterwart des Badischen Leichtathletikverbandes Daniel Sommerhalter mit den Teilnehmern besprochen und erklärt worden. Die abschließende Prüfung wurde erfolgreich durchgeführt und die 12 neuen Kampfrichter konnten Ihren Kampfrichtervorausweis mit nach Hause nehmen.

 

Badische Bestenliste 2021

Auch in diesem Jahr wurde vom Badischen Leichtathletikverband die Badische Bestenliste geführt, obwohl durch Corona weniger Wettkämpfe stattfanden und somit weniger Leistungen erzielt wurden. Vierzehn Athleten schafften es durch ihre Leistungen in den verschiedenen Altersgruppen aufgeführt zu werden. Bei der U12 war Jule Poppinga im Weitsprung (3,68 Meter), Dreikampf (993 Punkte) , in der Dreikampfmannschaftswertung und über die 800 Meter (3:13,69 Minuten ) platziert. Lena Hasenfratz konnte sich ebenfalls eine gute Platzierung sichern mit dem achten Platz (800/3:13,48). Elay Hall M10 ist (800/3:06,52 Minuten) unter den besten Zwanzig seiner Altersklasse. Die Werfer der U14/ M12 Aaron Happle, Leo Rygol, Hannes Wehrle, Tony Hall, Erik und Mark Rothweiler, Till Ketterer und Julian Raszillier dominierten die Platzierungen im Kugelstoßen und Diskuswurf. Julian Raszillier erreichte auch im Sprint über die 75 Meter in 10,89 Sekunden Rang 9. Manuel Gründemann als einziger der LVD in der Blockwertung Lauf der M11 kam auf Platz 19.  Rafael Beusch M14 ist unter den Top Zehn im Vierkampf mit 1671 Punkten und im Kugelstoßen (9,38 Meter) ebenfalls. Mehrkampfqualitäten beweist Tabea Häßler W12. Mit fünf Eintragungen war sie am Erfolgreichsten. Ihre beste Platzierung hat sie im Kugelstoßen (3.Platz 6,75 Meter) und im Vierkampf mit 1650 Punkten. Mia Egle und Malena Jörger W13 listeten sich im Ballwurf, Dreikampf, Diskus und über 800 Meter in die Bestenliste mit ein. Jenny Schlenker und Sophia Kaufmann W15 im Diskuswurf. Bei der Jugend der LVD wurde Carina Rothweiler für ihren Trainings-Wettkampf-Fleiß belohnt und platzierte sich über die 100/400/800/1500 in der U20 unter den besten Sechs.  Die Werfer Jan Horn U23 überzeugte mit dem zweiten Rang im Kugelstoßen (11,89) und Diskus (34,79), Alexander Schwörer und Marcel Willmann reihten sich bei der U20 ebenfalls in den beiden Disziplinen jeweils unter den besten Fünf ein. Sein bestes Ergebnis hatte Toni Ketterer U18 im Hochsprung 1,80 Meter /Rang vier. Nun hoffen die Trainer auf ein normales, wettkampfreiches Jahr 2022 mit ihren Athleten/innen.