Der Leichtathletikverein Donaueschingen gab den Athleten/innen der U12 in einem kleinen vereinsinternen Wettkampf im Diskuswurf die Möglichkeit, das Erlernte zu zeigen. Die Hinführung zum Diskuswurf fand in einem extra Projekt statt. In kleinen Schritten wurde den Athleten/innen die Technik vermittelt. Mit Hilfe der Eltern und Trainerin Regina Kessler und Afra Kuttler wurde die Diskusanlage wettkampftauglich gerichtet, Kampfrichter gestellt, der Wettkampf und anschließend die Siegerehrung durchgeführt. Groß war die Freude der teilnehmenden Kinder über ihre erzielten Weiten.  

Bei den Badischen Schülermannschaftsmeisterschaften in Konstanz sorgten die Jungs der U14 LG Baar/LV Donaueschingen für eine kleine Überraschung. Waren sie noch in der Qualifikation im Mittelfeld erreichten sie im Bodenseestadion mit guten Leistungen einen tollen dritten Platz. Die Mannschaft mit Laurenz Fischer, Aaron Happle, Leo Rygol, Hannes Wehrle und Julian Raszillier überzeugten im 75 Meter Sprint, Ballwurf, Weitsprung und der 4x 75 Meter Staffel. Leo Rygol sammelte mit 33,50 Meter, Hannes Wehrle im Weitsprung mit 4,61 Meter, Julian Raszillier mit 10,06 sec. über die 75 Meter die meisten Punkte. Das gute Staffelergebnis von 41,40 sec. über die 4x75 brachte die Mannschaft auf den verdienten Podestplatz. Trainerin Anja Huber freute sich über die 3422 Punkte. Sieger wurde die SR Yburg Steinbach 3557 Punkte vor der LG Ortenau Nord 3495 Punkten (Rang zwei).

Eigentlich war der Start von Fritz Österreich LG Baar/LV Donaueschingen bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Ulm sehr spontan. Umso mehr freute er sich über den Deutschen Meistertitel in der M70 sowie den Baden-württembergischen Meistertitel über die gleiche Distanz. Ein ideales Rennen für Fritz Österreich in sehr guten 1:43,28 Stunden. Der Einstein Marathon in Ulm hat auch die 5 km und 10 km, Walker, Handbiker und Inliner im Rahmenprogramm. Eine gelungene Veranstaltung.

Beim top ausgerichteten Wettkampf vom TV-Immendingen, der auf jeden Fall mehr Teilnehmer verdient hätte, waren zwölf Athleten/innen des LVD am Start. Niclas Traier , Elay Hall, Paul Rygol und Jannis Kunz absolvierten in der U12 den Hochsprung/Weitsprung/Ball/50m-Sprint. Elay Hall dominierte den Hochsprung mit 1,16 Meter und war auch Schnellster über die 50 Meter in 8,93sec. Niclas Traier lief ebenfalls gute 9,00 sec. über die 50 Meter. Paul Rygol zeigte einen guten Ballwurf mit 22,00 Meter, dicht gefolgt von Jannis Kunz 18,50 Meter. Die Mädels U12 mit Jule Poppinga, Lea Schillinger und Mia Wiehl zeigten ebenfalls gute Ergebnisse. Hier siegte Jule Poppinga im Weitsprung mit 3,97 Meter und über die 50 Meter in 7,98 sec. Lea Schillinger lief die 50 Meter in 8,52 sec. Mia Wiehl warf den Ball auf gute 18,00 Meter. Bei der M13 siegte Leo Rygol im Ballwurf mit 35,00 Meter. Julian Raszillier sprang 4,58 Meter weit und 1,39 Meter hoch. Aaron Happle stieß die Kugel auf 7,09 Meter. Die 4x 75 Meter Staffel erreichte in 42,2 sec. in der Besetzung Julian Raszillier, Leo Rygol, Aaron Happle und Hagen Fuckel eine gute Zeit. Rafael Beusch M15 überraschte im Kugelstoßen mit 9,63 Meter. Als einzige der W15 punktete Hannah Kaltenbrunner im Hochsprung mit 1,35 Meter und stieß die Kugel auf gute 7,40 Meter.

Um auch der U8/10 die Möglichkeit für längere Laufstrecken zu bieten, wird in der Kinderleichtathletik die Biathlonstaffel angeboten. Aus diesem Grund organisierte Iris Bürk als Vorprogramm der offenen Kreismittelstrecken den Kinderbiathlon im Donaueschinger Stadion. Vier Mannschaften stellten sich der abwechslungsreichen, kreativen 600 Meter Strecke.  Dabei mussten die Kinder über Hürden, Bananenkisten, durch Slalomstangen über die Hochsprungmatten laufen, zusätzlich an einer Wurfstation Bälle durch Reifen werfen, um dann die Runde mit einigen Kurven zu beenden und ihren Teampartner ins Rennen zu schicken. Immer vier Kinder bildeten eine Mannschaft. Hier war Teamgeist gefragt und am Ende erhielten alle eine Urkunde.  Der Spaß stand im Vordergrund und das war den Kindern deutlich anzusehen. Vom LVD waren mit dabei: Magdalena Niemann, Elias Molleker, Fediro Miklovsk, Mila Cotte, Marie de Surmont, Björn und Nils Kammerer, Linus Herren, Andrea Fronius, Jana Sawas. Vom TV Furtwangen: Lorraine Tränkle, Bonnie Gibson, Julia Wild, Hannah Kaltenbacher.

 

Offene Kreismeisterschaften 800 Meter in Donaueschingen am 20.07.2022

Auch wenn die Teilnehmerzahl deutlich unter den Erwartungen des LV Donaueschingen lagen stand am Ende des Wettkampfs ein positives Fazit aller Starter/innen fest. Gerade in der Altersgruppe U16/18/20 waren nur wenige Starter/innen anwesend. Bei der U12/W gingen Janina Link, Lia Wetzel, Jule Poppinga, Helen Sigwarth vom LVD an den Start. Unter drei Minuten blieben dabei Lia Wetzel in 2:59,13 Minuten und Jule Poppinga in sehr guten 2:57,24 Minuten. Mit Eren Bastuglu, Nico Kammerer, Jannis Kunz, Niclas Traier und Elay Hall war der LVD bei der U12/M gut vertreten. Hier blieben Elay mit 2:59,12 und Niclas 2:58,08 unter der drei Minutengrenze. Die Jungs der U14 zeigten ein beherztes Rennen. Hier erreichte Aaron Happle in persönlicher Bestzeit von 2:49,07 Minuten das Ziel vor Leo Rygol in 2.52,11 Minuten. Jonatan Wehrle (3:01,32) erreichte als gesamt Sechster in der U14 das Ziel. Kein einziges Mädchen des LVD stellte sich in der U16 den 800 Metern. Martin Haas M14 lief 2.40,64 Minuten und Rafael Beusch M15 / 2:46,47 Minuten. Sophie Kistenbrüger lief außer Konkurrenz und zeigte ein gutes Rennen. Sie kam in 3:35,08 Minuten ins Ziel. Ob die niedrige Teilnehmerzahl aufgrund Corona oder zu vielen Veranstaltungen vor den Sommerferien ausschlaggebend war, wird auf jeden Fall für die Planung 2023 berücksichtigt. Auch die anderen Kreisvereine haben mit der Problematik zu kämpfen.

Badische Blockmeisterschaften in Eppelheim bei heißen Temperaturen

Am Wochenende vom 16.07 /17.07 fanden in Eppelheim die Badischen Blockmeisterschaften der U14/16 statt.  Bei sehr heißen Temperaturen gingen von der LG Baar/LV Donaueschingen vier Athleten an den Start.  Bei den Jungs der M13 freute sich Hannes Wehrle LG Baar/LV Donaueschingen über den dritten Platz im Block Wurf und 2144 Punkten. Seine besten Leistungen erbrachte er im Weitsprung mit 4,90 Meter und Kugelstoßen 8,97 Meter. Sein Vereinskollege Julian Raszillier konnte hier 2095 Punkte verbuchen und lief schnelle Zeiten über die 75 Meter (10,16 sec.) und 60m Hürden (10,66 sec.). Im Endergebnis Platz Fünf im Block Wurf. Leo Rygol (Block Lauf) wurde über die 60m Hürden aufgrund eines Regelverstoßes disqualifiziert, dennoch beendete er den Wettkampf mit 1532 Punkten. Aaron Happle kam hier auf ordentliche 1699 Punkte. In der Mannschaftswertung konnte die LG Baar in der U14 einen fünften Rang erreichen.