Ausrichter, TV Neustadt, zeigte wieder einmal was ein gut durchdachter und organisierter Wettkampf bedeutet. Am Vormittag konnten die Athleten/innen der U14/16 im Mehrkampf an den Start gehen und der Nachmittag war für die KILA der U8/10 reserviert. Bei strahlendem Sonnenschein wurden einige gute Ergebnisse erzielt. Hannes Wehrle M13 zeigte seine Mehrkampffähigkeiten und dominierte den Dreikampf. Beim Vierkampf musste er sich knapp mit dem zweiten Platz begnügen. Seine besten Leistungen erbrachte er über die 75 Meter in 10,40 Sekunden, Weitsprung 4,50 Meter und eine übersprungene Höhe von 1,40 Meter im Hochsprung. Auch die abschließenden 800 Meter lief er in sehr guten 2:35,83 Minuten. Aaron Happle hatte seine besten Ergebnisse im Weit (3,88 Meter), 75 Meter (11,46 sec.) und über die 800 (2:53,16 Minuten). Till Ketterer konnte im Hochsprung mit übersprungenen 1,28 Meter punkten.  Bei der W14 siegte Mia Egle im Vierkampf. Sie zeigte über die 100 Meter (13,28 sec.), Weitsprung (4,26 Meter) und Hochsprung (1,40 Meter) sehr gute Leistungen. Hannah Kaltenbrunner W15 punktete im Vierkampf vor allem im Hochsprung (1,36 Meter) und Weitsprung (4,18 Meter). Nele Hansel lief über die 800 Meter im W15 Feld eine sehr gute (2:46,66 Minuten) Zeit.

Am Nachmittag stellte sich die U10/LVD mit Mila Cotte, Nele Müller, Sophia Speck, David Neamtu, Sebastian Trunz, David Schenzinger und Lara Heitzmann den Disziplinen der KILA. In der Mannschaftswertung kamen sie auf den verdienten dritten Rang. In der Einzelwertung kam Mila Cotte auf den hervorragenden dritten Platz.

Bei herrlichem Wetter starteten 23 Athleten/innen des LVD bei den offenen Kreiswaldlaufmeisterschaften in Bad Dürrheim. Der TUS Oberbaldingen als Ausrichter war gut vorbereitet und endlich nach fast drei Jahren Pause fand dieser familiärer Wettkampf im Rahmen der
LA Kreisveranstaltungen statt. Auch wenn das Teilnehmerfeld größer hätte sein können, gerade in der Altersklasse der U14/16/18, stellten sich 80 Läufer/innen den unterschiedlichen Strecken. Gut vorbereitet liefen folgende Kinder der U8/10 über die 900 Meter flotte Zeiten und erreichten sehr gute Platzierungen: Sophia Speck, Elias Molleker, Annika Frank, Emilia Hauser, Magdalena Niemann, Hannes Benzing, Ferdinand Degen, David Schenzinger, Carla Benzing, Martha Benzing, Björn Kammerer, Nils Kammerer, David Neamatu und Linus Heeren. Ebenfalls die 900 Meter musste die U12 laufen. Hier waren am Start: Maja Gründemann, Mia Wiehl, Felicia Held, Lena Hasenfratz, Lia Wetzel, Helen Siegwarth, Nina Benzing, Niclas Traier, Nico Kammerer, Eren Bastuglu, Elay Hall, Gino Hoppe. Als einziger LVD-Läufer der U14 lief Aaron Happle als zweiter seiner Altersgruppe ins Ziel. Nun hoffen wir, dass die Motivation und das Interesse Wettkämpfe zu bestreiten sich positiv weiterentwickelt.

Beim Kinder-Leichtathletik-Cup steht der Spaß am Sport im Team im Vordergrund. Wenn allerdings der Badische Leichtathletik-Verband für ganz Baden einen KILA-Cup ausschreibt, dann steigt selbst bei den jüngsten Sportlerinnen und Sportlern der Adrenalin-Spiegel. Über 240 Kinder kämpften am vergangenen Samstag 02.04.2022 in der Messehalle in Freiburg um das Podest. Auch dabei der Leichtathletik Verein Donaueschingen mit zwei Mannschaften.

Die U10 zeigte von Anfang an, dass sie vorne mitmischen wollte. Gefordert waren von allen Teams super Leistungen beim 35 Meter- Hürden- Sprint, dem Hoch-Weitsprung, im Medizinballstoßen, beim Mehrfachsprung und schließlich in der Pendelstaffel. Alle Leistungen aller Teammitglieder gehen in die Wertung ein. Ganz knapp verpasste die U10 mit Trainerin Iris Bürk das Podest. Rang vier von zwölf teilnehmenden Mannschaften im Endergebnis war für alle ein großer Erfolg. Genauso motiviert startete die U12 mit Trainerin Regina Kessler. Auch hier waren zwölf Mannschaften am Start. Stark zeigten sich die U12-er im Medizinballstoßen und Sprint. Es herrschte eine Bombenstimmung bei der abschließenden Pendelstaffel. Im Endergebnis stand der gute siebte Rang fest. 

Stand dieses Wochenende 26/27.02.2022 ganz im Zeichen der Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig, konnte sich der Leichtathletiknachwuchs beim Meeting in Sindelfingen messen. Vier Läufer/innen der LG Baar/LV Donaueschingen gingen über die 800 Meter an den Start in der U12. Nele Müller und Magdalena Niemann Jahrgang 2014 starteten bei der W10/2012. Couragiert lief Magdalena Niemann in 3:14,24 Minuten und Nele Müller in 3:26,91 Minuten, bei 24 Teilnehmerinnen, auf Rang dreizehn und Rang zwanzig.  Jule Poppinga W11 erreichte mit persönlicher Bestleistung in 3:08,50 Minuten das Ziel als Achte. Nils Müller zeigte einen mutigen Lauf bei der M10 und kam in 2:59,13 Minuten in seinem Zeitlauf auf  Rang zwei und  den  guten vierten Platz aus beiden Zeitläufen in der Gesamtwertung.

Bei sonnigem Herbstwetter gingen einige Athleten/innen des LV Donaueschingen in Oberndorf im Mehrkampf an den Start. Im Vierkampf der M14 punktete Rafael Beusch vor allem im Kugelstoßen mit 9,38 Meter und erreichte im Gesamtergebnis Rang fünf mit 1651 Punkten.  Bei der U14 erreichte Tony Hall den vierten Platz M13. Aaron Happle hatte sein bestes Ergebnis im Weitsprung mit 3,85 Meter und kam im Endergebnis auf Rang vier der M12. Julian Raszillier wurde Zweiter der M12 und zeigte seine Stärke im Sprint (75 Meter in 10,89 Sec.), Till Ketterer erreichte im Vierkampf den fünften Rang. In der Mannschaftswertung U14 wurden die Jungs mit dem Sieg belohnt. Einen hervorragenden Vierkampf zeigte Tabea Häßler W12. In allen Disziplinen erreichte sie Bestleistungen und dominierte das Teilnehmerfeld (Sprint/75 11,09 Sec. – Hochsprung 1,32 Meter-Weitsprung 4,29 Meter-Ballwurf 27,50 Meter). Auch Marlena Jörger W13 siegte im Dreikampf (Sprint/75 11,40 Sec.-Weitsprung 4,15 Meter-Ballwurf 32,00 Meter). Mia Egle W13 hatte ihr bestes Ergebnis im Ballwurf mit 31,00 Meter und wurde Dritte im Vierkampf. Janina Schlenker sprang sehr gute 4,22 Meter weit und kam im Vierkampf auf Rang fünf. Hannah Kaltenbrunner W14 wurde in ihrer Altersgruppe/Vierkampf Dritte und zeigte im Weitsprung mit 4,32 Meter eine Topleistung.

Fünf junge Läufer der LV Donaueschingen gingen am Sonntag 14.11.2021 beim Geislinger Volkslauf in der Schülerklasse an den Start. Voller Motivation endlich wieder an einem Lauf teil zunehmen freuten sich die Athleten/innen über ihren Start über die 500/1000 Meter der U8/10/12. Nele Müller siegte über die 500 Meter der U8 in 2:45 Minuten vor Luisa Lehrmeyer von der LG Tuttlingen Friedingen die in 2:47 Minuten als Zweite ins Ziel lief. Nils Müller dominierte die U10 über die 500 Meter und siegte in 2:14 vor Laux Nick TSV Geislingen in 2:16 Minuten, der auf Rang zwei folgte. Elay Hall wurde Dritter der U12 über die 1000 Meter in 4:50 Minuten. Sieger der männlichen U12 wurde Jona Vogt von der LG Tuttlingen -Friedingen in 4:21 Minuten. Bei der weiblichen U12 siegte Jule Poppinga LVD in 4:50 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Lena Hasenfratz die auf Platz zwei lief in 4:57 Minuten. Der Abstand zur drittplatzierten Carla Wolf von der TSV Geislingen 5: 44 Minuten war souverän. Ein gelungener Volkslauf der TSV Geislingen.

Der Leichtathletikverein Donaueschingen führte seine Vereinsmeisterschaften innerhalb seiner Trainingszeiten im Anton-Mall -Stadion durch. In den Disziplinen 800 Meter, Schlagballwurf, Kugelstoßen und Hochsprung wurden die Vereinsmeister/innen ermittelt. Viele gute Ergebnisse wurden bei der U8/10/12/14/18/20 erreicht. Toni Ketterer U18 überraschte vor allem im Hochsprung mit übersprungenen 1,80 Meter. Im Kugelstoßen überzeugten die älteren Athleten der U20/23 Marcel Willmann (12,68 Meter / 6 kg) und Jan Horn (11,89 Meter/7,25 kg).