Wie in jedem Jahr wird der Sparkassen Crosslauf in Pforzheim hervorragend organisiert und reibungslos durchgeführt. Das Wiesengelände mit Hügeln- Sandgruben- Strohhindernissen ausgestattet soll die einzelnen Strecken anspruchsvoller machen. Durch den Regen am Vormittag war die Strecke matschig und verlangte von den einzelnen Athleten einen großen Kraftaufwand beim Laufen. Ein großes Teilnehmerfeld zeigt wie beliebt diese Veranstaltung ist. In diesem Jahr waren die Deutschen Polizeimeisterschaften integriert. Seinen ersten großen Crosslauf lief Manuel Gründemann M10 von der LG Baar/LV Donaueschingen über die ca.1000 Meter Strecke. Dreißig weitere Jungs gingen mit ihm auf die Strecke. In 4.49,2 Minuten lief Manuel auf einen sehr guten neunten Platz. Carina Rothweiler LG Baar/LV Donaueschingen musste über die 1200 Meter einige schweren Streckenpassagen überlaufen und freute sich über den ersten Platz bei der U18 in 4:51,8 Minuten. Eine Besonderheit ist immer der 600 Meter Cross Sprint der Männer. Der Donaueschinger Alexander Kessler LG Region Karlsruhe ging seinen Vorlauf taktisch klug an und qualifizierte sich für das Finale, welches eine Stunde später dann stattfand. Das Finale von Anfang an ein hohes Tempo das es galt über die Hügel und Hindernisse zu halten. Im Endspurt sicherte sich der Donaueschinger dann als Sieger der Männer und Zeitschnellster aller männlicher Altersklassen in 1:40,8 Minuten den Sieg vor Rocco Martin vom SG Motor Gohlis-Nord Leipzig der in 1:41,6 Minuten ins Ziel kam.