Viel Verständnis hat der LV Donaueschingen für den Wechsel von Emanuel Molleker zum TSV Bernhausen/LG Fildern. Seit September besucht Emanuel das Sportinternat in Stuttgart, um sich noch gezielter auf die Leichtathletik zu konzentrieren. Im November 2020 wurde er in den DLV Zehnkampf-Nachwuchskader NK2 berufen. Ein großartiger Erfolg für den jungen Athleten, der in den letzten zwei Jahren eine positive Leistungsentwicklung zeigte. Emanuel kam im Grundschulalter zur Leichtathletik und zeigte schon recht schnell im Training beim LVD, dass er Talent besitzt. Dies galt es nun aufzubauen. Wichtig war den Trainern die Vielseitigkeit zu fördern gekoppelt mit Spaß und Freude an dieser Sportart. Durch die gute Gruppendynamik im Training und die Möglichkeit drei Mal in der Woche im Anton-Mall-Stadion zu trainieren entwickelte sich Emanuel hervorragend weiter. Zwei Jahre lang wurde er dann gezielt von Anja Huber trainiert und begleitet. Schwerpunkt war zuerst der Hochsprung in dem Emanuel sich einige Titel holte und auch im DLV Kader berufen wurde. Durch seine Vielseitigkeit und den guten Resultaten war aber auch der Mehrkampf sein Steckenpferd. Nun hat er sich für den 10-Kampf entschieden. In diesem Jahr war es für die Athleten fast unmöglich Wettkämpfe zu bestreiten. Im Juli absolvierte er in Hechingen seinen Qualifikationswettkampf für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Diese fanden im August unter strengen Auflagen statt. Hier zeigte er durchwegs gute Leistungen und wurde mit dem achten Rang der U18 belohnt. In seinem neuen Verein kann sich Emanuel mit dem Kaderstützpunkttrainer Florian Bauder intensiv auf die Saison 2021 vorbereiten. Der LVD wünscht Emanuel alles Gute für seine sportliche Zukunft.