Mit 14709 Sprünge dominierte Till Ketterer U14 die Seilspring Challenge der LVD und wurde souveräner Sieger. Die erst siebenjährige Annika Frank U8 erreichte mit 8046 Sprüngen den zweiten Platz.  Ein beeindruckendes Ergebnis. Insgesamt waren ca. 30 Athleten der LVD aktiv. Die Siegerehrung fand einzeln, mit Abstand statt. Das Seilspringen fördert nicht nur die Bewegungskoordination, beim fröhlichen um-die-Wette-Hüpfen werden auch sämtliche Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht. Zudem hilft das Springen auch beim Stressabbau und fördert die Konzentration. Kinder können sich spielerisch bewegen und gleichzeitig geistig und körperlich fit halten. Somit ein gelungenes Projekt der LVD.