Der Baden-Württembergische Leichtathletikverband nutzt die VR-Talentiade um die Wettkampftätigkeit und Talentsichtung innerhalb des Trainingsbetriebs der Vereine zu unterstützen.

Damit möglichst viele Kinder mitmachen können, absolvieren alle in ihrem Verein einen Dreikampf aus einfach auszuwertenden Disziplinen, die nebenbei auch für den Erwerb des Sportabzeichens verwendet werden können. Für die Teamwertung kommt außerdem noch eine Pendelstaffel dazu.

Dieses Angebot wurde federführend von Trainerin Iris Bürk und dem Trainerteam in der U10/12 durchgeführt. Innerhalb der Trainingseinheit wurde gesprintet, geworfen, gesprungen sowie eine Pendelstaffel 4 x 50 Meter absolviert. Mit viel Spaß waren fast 50 Athleten/innen der LV Donaueschingen aktiv. Um den Ganzen noch mehr Wettkampfatmosphäre zu verleihen wurde die Siegerehrung mit Urkunden und kleinen Preisen zum Abschluss durchgeführt. Viele fröhliche und stolze Gesichter waren zu sehen.  Die Ergebnisse werden jetzt den Verantwortlichen des BAWÜ -Verbandes zugeschickt und es bleibt spannend ob die U12 der LVD sich weiterqualifizieren konnte. Fazit der Aktion: “Jeder Athlet fühlte sich als Sieger“

Höhepunkt für die U12 ist der Dreikampf für die „Top 100 „der Region mit Regionalfinals im September, die an vier verschiedenen Standorten im Land durchgeführt werden.