Steffi Reichle startete bei den Militärweltmeisterschaften Marathon in Lima. Über ihren Arbeitgeber die Bundeswehr wurde sie für die Weltmeisterschaften nominiert. Zu diesem Anlass nahmen 76 Athleten ( 28 Frauen und 48 Männer) aus 17 Nationen teil.Mit der Zeit von 3:14,48 h war sie zufrieden, auch wenn es keine Bestzeit für Steffi Reichle war. Die Frauenkonkurrenz lag bemerkenswert eng beieinander. Siegerin wurde Eunice Chebichii (BRN) vor Shitaye Eshete Habte (BRN).