Der TV Villingen konnte 80 Teilnehmer/innen bei den offenen Blockmeisterschaften bei herrlichem Sonnenschein im Hubenloch begrüßen. Einige der Teilnehmer wollten die Gelegenheit nutzen die Qualifikationsnorm für die Badische Meisterschaften Block zu erreichen. Neun Athleten/innen des Leichtathletikverein Donaueschingen stellten sich den fünf Disziplinen in den Bereichen Sprint/Sprung, Lauf und Wurf. Knapp verpasste Hannah Kaltenbrunner (2182 Punkte) im Sprint/Sprung der W15 die Norm. Im Speerwurf (19,47 Meter), Weitsprung (4,26m) und im Hochsprung (1,36m) zeigte sie ihre stärksten Ergebnisse. Tony Hall U16 konnte im Lauf gute 1544 Punkte erreichen und freute sich im Ballwurf über 28,00 Meter. Mit Hannes Wehrle (2174 Punkte) und Julian Raszieller (2053 Punkte) U14 schafften Zwei der M13 im Block Wurf die Norm deutlich zu überbieten. Hannes überraschte im Weitsprung mit 4,88 Meter, Kugel 8,14m, Diskus 19,80m, sowie hervorragende Sprintzeiten über die 75 Meter /60m Hürden. Dicht auf den Versen konnte auch Julian im Kugelstoßen 8,18 Meter, Diskus 17,58 Meter überzeugen und war im Sprint nur knapp hinter Hannes. Im Block Lauf freute sich Leo Rygol über die erreichte Norm und seinen 1878 Punkten. Die stärksten Disziplinen waren bei ihm der Weitsprung 4,41 Meter und 75 Sprint in 10,91sec. Aaron Happle verpasste im gleichen Block die Norm nur ganz knapp mit 1757 Punkten. Manuel Gründemann zeigte mit 1472 Punkten einen ausgewogenen Wettkampf. Im Block Sprint/Sprung der M13 erreichte Till Ketterer 1572 Punkten. Er freute sich über seine persönliche Bestleistung im Speer mit 19,14 Meter.