Bei herrlichem Herbstwetter und einer  läuferisch schönen Waldstrecke in Ötigheim , gingen von der LV Donaueschingen Niklas Huber über die 3450 Meter  an den Start. Die Teilnehmerfelder je nach Altersklasse unterschiedlich  stark besetzt, aber mir Topfläufern aus ganz Baden-Württemberg. Viele spannende und leistungsstarke Rennen an diesem Tag gab es zu sehen. Niklas Huber hatte große Konkurrenz bei der U18. Die Athleten starteten gleichzeitig mit den aktiven männlichen Klassen.  Somit das Tempo von Anfang an sehr schnell. Niklas lief den ersten Kilometer in der führenden Gruppe mit und musste dem hohen Tempo Tribut zollen. Dennoch kämpfte er bis zum Schluss und kam in 11:49 Minuten im Mittelfeld ins Ziel. Die beiden Donaueschinger  Alexander Kessler und Christoph Kessler starteten ebenfalls in Ötigheim über die 4900 Meter. Alexander erreichte in 16:15 Minuten bei der U20 den dritten Rang und siegte in der Mannschaftswertung mit seinen Vereinskollegen der LG Region Karlsruhe. Sein Bruder Christoph Kessler kam in 14:35 Minuten hinter dem 5000 Meter Speziallist Lukas Eisele von der LG Fildern ins Ziel bei der U23. Auch er wurde in der Mannschaftswertung BAWÜ – Meister.