Der Wettergott hatte mit den Crossläufern in Pforzheim ein Einsehen und lies es nur kurzweilig und sanft während den unterschiedlichen Rennen regnen. Integriert waren die deutschen Hochschulmeisterschaften und die Qualifikationsrennen für die Cross- Europameisterschaften der U20. Aus ganz Deutschland waren die Athleten/innen vertreten um sich der abwechslungsreichen Strecke zu stellen. Eine besondere Erfahrung für die zwei jungen Nachwuchsathleten der LG Baar/LV Donaueschingen. Niklas Huber stellte sich der Konkurrenz der U18 über die 1800 Meter. Das Gelände bestehend aus Wiese, Feld, Sanduntergrund, kleinen und größeren Hügeln  und verlangte den Läufern einiges ab. Niklas lief von Anfang an in der Führungsgruppe mit und erreichte in 7:09,9 Minuten den vierten Rang, hinter dem Drittplatzierten von der LAC Freiburg Marius Hipp ( 7:01,9) und dem Sieger von der TV-Bühl Abdullah Mohammed /TV-Bühl (6:50,7). Carina Rothweiler musste sich gegenüber  einigen starken Kaderläuferinnen der W14 über die 1800 Meter behaupten und lief in guten 9:17,0 auf den vierten Platz. Siegerin wurde in dieser Altersklasse Lucia Arens vom Lauf Team  KSG Gerlingen, die souverän in 7:.16, 0 Minuten, mit über einer Minuten vor der Zweitplatzierten Mia Jäger /TV Nußdorf gewann. Der Donaueschinger Alexander Kessler stellte sich zum ersten Mal dem 600 Meter Cross-Sprint. Im Vorlauf lief er taktisch und sicherte sich damit den Finalplatz für den Endlauf. Der Endlauf fand dann eine Stunde später statt. Alexander lief im Feld der Männer und der Jugend U20 bis 500 Meter im Mittelfeld mit, zog  dann auf den letzten 100 Metern an einigen Athleten vorbei und  überrascht mit einer Zeit von 1:38,8 Minuten. Im Endlauf kam er auf den sechsten Platz aller Läufer und in der Wertung der Jugend U20 auf Rang vier hinter Tim Erdmann von SC DHfK Leipzig in 1:38,2 Minuten. Sieger wurde in dieser Altersgruppe Max Dietrich in 1:36,3 von der LG Braunschweig.