Leider gehen die Teilnehmerzahlen bei den Waldlaufmeisterschaften immer mehr zurück, obwohl die Veranstaltung des TUS Oberbaldingen  mit viel Idealismus organisiert wird. Stark vertreten war von der LVD die U8/10 mit 14 Kindern die sich auf die 900 Meter Strecke wagten. Dank ihrer Trainerin Iris Bürk liefen die Athleten gut vorbereitet und motiviert bei herrlichem Frühlingswetter. Es liefen: Jonas Jörger( Kreismeister der M 9), Niklas Sjösten (10.Platz), Elay Hall (8.Platz), Lotta Westen(2.Platz), Sarah de Surmont (5.Platz), Lena Majer(3.Platz), Laurenz  Fischer( 8.Platz9, Jannes Sjösten(2.Platz), Manuel Gründemann( 4.Platz), Paul Frei ( 9.Platz), Damian Reuter (6.Platz), Louisa Frei(4.Platz), Jannis Kunz (7.Platz).

Belohnt wurden sie durch sehr gute Platzierungen in der Einzel- und Mannschaftswertung.  

In der U12 waren wie folgt dabei, Jette Liermann (4.Platz), Nele Hansel (3. Platz), Tony Hall( 4.Platz), Mia Reuter (5.Platz)), Ema Frei (6.Platz), Malena Jörger (Kreismeisterin W 10). 

Enttäuschend die Beteiligung bei der U14. Als einziger Junge lief Georg Kistenbrüger M12 die 900 Meter. Er verteidigte seinen Titel vom letzten Jahr und wurde souverän Kreismeister. Ebenso Sophia Kaufmann W12  die klar als Erste ins Ziel lief. Lena Hauser erreichte bei ihrem ersten Wettkampf W12  einen tollen dritten Rang. Shirin Preuß W13 ( 3. Platz).

Teamgeist zeigten wieder einmal  die Mädels der U16. Luisa Huber wurde Kreismeisterin der W 14, Sophie Herr Dritte dieser Altersklasse, Marie Kumle kam als Vierte und Francesca Weber als Fünfte ins Ziel. Ohne Konkurrenz erreichte Carina Rothweiler  W15 mit großem Vorsprung das Ziel.

Über die 3500 Meter gingen Niklas Huber bei der  U18 (11:41 Minuten)) an den Start, Marcel Jauch M30 ( 11.26 Minuten ) und Alexander Kessler  U20 (10:43 Minuten).