War in den letzten Jahren das Wetter meist regnerisch, windig und das Gelände nass und schlammig, konnten sich die Athleten in diesem Jahr über optimale Herbst-Temperaturen und ein trockenes Wiesen-Feld-Gelände freuen. Die Teilnehmerzahlen wie in den Jahren zuvor steigend. Von der LG Baar/LV Donaueschingen war auch  Niklas Huber, in seinem letzten U18 Jahr, der über die 1200 Meter sich dem hügeligen Wiesen-Feldgelände gestellt hat am Start. Von Anfang an lief er in der führenden Gruppe die aus fünf Läufern bestand mit und konnte sich im Schlussspurt noch auf den 2.Platz in 3:59,20 Minuten hinter den Sieger Joshua Potnaik von der SG Weinstadt (3:54,00 Minuten) platzieren. Carina Rothweiler W15 lief über die gesamte Strecke, im Feld der sehr starken Läuferinnen W14/15, in der Führungsgruppe mit. In 4:54,20 Minuten verteidigte sie ihren ersten Platz bei der W15 vor Melissa Mauch von LAV Stadtwerke Tübingen (5:39,10 Minuten). Der Donaueschinger Alexander Kessler U 20, der durch sein Studium (Biologie-Ingenieurwesen KIT) in Karlsruhe für die LG Karlsruhe startet, stellte sich der Cross-Sprintstrecke über 600 Meter. Im Vorlauf galt es unter die besten Acht zu kommen, was ihm gut gelang. Eine Stunde später im Endlauf ging es dann mit den Männern gemeinsam auf die Strecke. Hinter seinem Vereinskollegen Lorenz Herrmann (1:35,0) kam er in 1:36,1 Minuten ins Ziel und als Sechster in der Gesamtwertung der Männer.