Jeweils 2 Goldmedaillen für die Nachwuchssportler der LG Baar/LVD gab es am zweiten Tag der badischen Meisterschaften in der Halle des Mannheimer Olympiastützpunkts, der für die U 16 mit den Altersklassen der 14- und 15-Jährigen reserviert war. Emmanuel Molleker vom LV Donaueschingen wurde bei der M 15 seiner Favoritenstellung im Kugelstoßen und Hochsprung voll gerecht und konnte sich zweifaches Gold um seinen Hals hängen lassen.

Bei der M 15 musste der Mehrkampf – Kaderathlet Emmanuel Molleker gleich im ersten Wettbewerb kräftig Federn lassen. Der Favorit auf eine Medaille kam mit seinem Anlauf überhaupt nicht zurecht und schied nach nur einem in die Wertung kommenden total verunglückten Versuch von 5,34 bereits nach dem Vorkampf aus und wurde Zehnter. Dafür revanchierte er sich im Kugelstoßen. Mit 12,86 m konnte die Konkurrenz klar in Schach halten.  Im Hochsprung siegte er mit  1,77 m. Toni Ketterer brachte nach 1,60 m mit Bronze eine weitere Medaille mit nach Donaueschingen. Und zeigte einen guten Wettkampf mit noch Potential nach oben.

 Luisa Huber  W15 floppte über 1,50 m und belegte den 5. Platz. Auch hier zeigt die Leistungsentwicklung nach oben. Über die 300 Meter erreichte sie mit persönlicher Bestleistung 47,19 Sekunden in einem starken Teilnehmerfeld den 10. Rang

 Afra Kuttler W 14 von der beendete ihre erste badische Hallen-Meisterschaft als Sechste des Kugelstoßens der W 14 mit einer Weite von 7,72 m.