Die Qualifikationsnormen für Badische-Süddeutsche und Deutsche erreichten am Wochenende an verschiedenen Wettkämpfen einige  Athleten der LG Baar/LV Donaueschingen. Alexander Schwörer startete in Wehr im Diskus der U18 und erreichte mit 40,86 Meter die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften die im Juni in St.Wendel stattfinden. Sein Vereinskamerad Marcel Willmann U 18 steigerte sich im gleichen Wettkampf auf 44,78 Meter und wird auch in St.Wendel an den Start gehen. Bei den Blockmeisterschaften in Leonberg zeigte Emanuel Molleker einen gewohnt nervenstarken Wettkampf im Block Sprint/Sprung der M15 und erreichte mit 2975 Punkten die Norm für die Deutschen Blockmeisterschaften.  Gleichzeitig auch die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in den Einzeldisziplinen Hochsprung mit übersprungenen 1,80 Meter und über die 80 Hürden in 11,24 Sekunden. Toni Ketterer freute sich ebenfalls über die Norm für die Badischen Blockmeisterschaften im Bereich Wurf 2369 Punkte. Bestweite erzielte er im Diskus mit 29,94 Meter. Pech hatte Afra Kuttler die im Weitsprung nicht mit ihrem Anlauf zurechtkam und die Norm für den Badischen Block um 24 Punkte verfehlte. Ihr bestes Ergebnis erzielte sie über die 80 Hürden in 14,75 Sekunden. Die Brüder Alexander und Christoph Kessler starteten in Weinheim und IFAM Outdoor/ Dylan Borlee in Belgien. Alexander verpasste hauchdünn in 1:54,04 Minuten die Norm für die Deutschen U 23 Meisterschaften. Die Norm über 800 liegt bei 1:54,00 Minuten. Christoph Kessler lief sein erstes Rennen, taktisch nicht optimal, in dieser Saison. Mit 1:47,98 Minuten war er nicht ganz zufrieden.