Knapp an einer Medaille vorbei schrammten Luise Huber von der LG Baar / LV Donaueschingen im Siebenkampf der W15. Aber auch die anderen Leistungsträger aus dem Schülerbereich, die sich in Vorkämpfen für diese Meisterschaften qualifiziert hatten, bestätigten ihre gute Form mit achtbaren Platzierungen, auch wenn die eine oder andere der 5 Disziplinen mal unter den Erwartungen blieb.

Bereits am ersten Tag hatten die Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgangsklassen der U 16 in den 3 verschieden Blöcken Sprint/Sprung, Lauf und Wurf ihren Einsatz. Bei der M15 startete Toni Ketterer von der LG Baar / LV Donaueschingen im Block Wurf den er mit  2366 Punkten abschloss somit Rang acht im Endergebnis erreichte.

Auch den Block Wurf hatten sich im Vorkampf Afra Kuttler und Vivien Willmann bei der W 14 ausgesucht. Im großzügigen Konstanzer Stadion direkt neben dem Badeparadies Hörnle konnten sie die Ränge sechs und acht einnehmen

Am zweiten Tag  wurde in der Jahrgangsklasse M 12 Julius Huber von der LG Baar Zehnter mit 1830 Zähler. Einen famosen Lauf legte Hanna Hermann zum Abschluss über 800 m im Block Lauf der W 13 vor. Bei 2:38,79 min blieben für sie die Uhren stehen, die sie noch auf den 11. Rang bei 2132 Punkten nach vorne brachten.

Königsdisziplin bei den Mädchen war am Wochenende der Siebenkampf. Mit viel Einsatz gelang Luisa Huber der vierte Rang mit 3265 Punkten. Sie hatte ihre Stärken im Hochsprung mit der Tagesbestleistung von 1,56 m und konnte mit der zweitbesten Zeit über 800 mit 2:48,98 min noch mächtig Punkte gutmachen.